Direkt zum Hauptbereich

1.MS - Erfolgswochen setzen sich fort!

Aachen. Nach zuletzt 4 Punkten aus zwei Spielen kann unsere 2.Liga-Mannschaft auch im dritten Spiel punkten! Gegen den ETSV Würzburg konnte man sich dank eines Tores unserer Kapitänin Susi Kasperczyk (77') mit 1:0 durchsetzen und damit zum einen den Abstand auf die Nichtabstiegsränge weiter verringern und zum anderen den unbeliebten letzten Tabellenrang verlassen.

Schuss in's Glück! 1:0 Alemannia!
Nach dem zuletzt bitteren Nackenschlag beim 1.FFC Frankfurt II (Gegentor in der 91.Minute zum 3:3) hatte man sich in der letzten Woche konzentriert und fokussiert auf das direkte Duell im Kampf um den Nichtabstieg (Würzburg nach dem Spieltag noch 2 Punkte vor unserer Alemannia) vorbereitet und ging voller Selbstvertrauen und Optimismus in die Partie.
Unsere Alemannia in der 1.Halbzeit spielbestimmend und am Muttertag Frau im eigenen Haus. Das runde Leder lief geschmeidig durch die eigenen Reihen, viele Laufwege stimmten in der Offensive und im Defensivverbund stand die Mannschaft bis auf zwei Aktionen, in denen Würzburg jeweils eine riesen Chance auf die Führung hat, alles im Griff. Nach vorne spielt sich die Mannschaft zwar qualitativ nicht die 100%igen wie zuletzt gegen Frankfurt heraus doch steht man im Bereich der Torabschlüsse zur Halbzeit knapp vor den Gästen. Eine mögliche Führung unserer schwarz-gelben zum Pausentee längst überfällig.
Im zweiten Durchgang präsentiert sich die Mannschaft von Würzburg dann etwas stärker auch wenn vornehmlich wie in den ersten 45 Minuten der Ball hoch und lang herausgespielt wird. Unsere Alemannia damit zwar weiterhin mit der wesentlich besseren Spielanlage, allerdings optisch nicht mehr so überlegen wie zu Beginn. Vor allem Standartsituationen bringen Gefahr und am Ende auch den 1:0 Siegtreffer in der 77.Minute. Würzburgs Torhüterin lässt zum wiederholten Mal (in der 1.Halbzeit nicht geahndet) einen Ball vor einem Abstoss fallen um ihn dann wieder in die Hand zu nehmen. Die logische Konsequenz ist ein Freistoß für unsere Alemannia den Susi trocken zur Führung in die Maschen haut.
Da eine 1:0 Führung bekanntlich nicht die größte Siegesversicherung ist bleibt die Partie im Schlussakt mehr als spannend. Würzburg versucht noch einmal einiges nach vorne, kann sich aber nicht mehr ernsthaft bis zum Aachener Tor vorspielen. Unsere Mannschaft auf der anderen Seite spielt die Partie so souverän das eben geht bei einer 1:0 Führung herunter um sich nach dem Schlusspfiff dann in die Arme zu fallen.

Drei Spiele, 2 Siege und ein Remis. Unsere Mannschaft scheint im Endspurt der 2.Bundesliga doch noch die Kurve kratzen zu wollen. Mit nunmehr 17 Punkten steht man bei noch zwei zu absolvierenden Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz mit nur einem Punkt Rückstand auf die Nichtabstiegsränge! Da geht noch so einiges!!!

Video zum Spiel: https://youtu.be/cYSFdZxPnJo

Bilder vom Spiel:

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

1.MS: Auswärts gegen Recklinghausen

Am ersten Spieltag der Saison 2019/2020 stand für unsere 1. Frauenmannschaft das Spiel beim Aufsteiger aus Recklinghausen an. Bei hochsommerlichen Temperaturen erfolgte pünktlich um 15 Uhr der Anpfiff in die neue Spielzeit.
Die erste gefährliche Aktion im Spiel ging auf das Konto unserer in gelb/schwarz/gelb  spielenden Mädels. Ein Distanzschuss von Sonja Bartoschek zischte nur um wenige Zentimeter am rechten oberen Toreck vorbei.
In der 15. Spielminute verhinderte unser Neuzugang Laura van der Laan mit einer blitzschnellen Reaktion den Einschlag in unseren Kasten und konnte den Ball mit den Fingerspitzen noch zur Ecke klären.
Unsere Mädels bestimmten die Partie und waren auch aggressiver und präsenter in den Zweikämpfen. So konnte sich Fumika Akagi mit einer schönen Einzelleistung prima durchsetzen und kam entsprechend zum Torabschluss. Bei diesem hatten die meisten mitgereisten Anhänger bereits den Torschrei auf den Lippen, jedoch verfehlte auch dieses Geschoss um Zentimeter das Zi…

1.MS: Auswärts gegen Borussia Mönchengladbach II

Am dritten Spieltag ging es für unsere Mädels an den Niederrhein, zur Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach. Pünktlich um 11 Uhr ertönte der Anpfiff des Unparteiischen. Unf das erste mal nach über einem Jahr durften wir und unsere Fans Gina Gottschalk auf dem Platz begrüßen. Nach einer langen Leidenszeit (Kreuzbandriss) ist sie wieder fit. Herzlich Willkommen zurück auf dem Platz Gina.
Unsere komplett in schwarz spielenden Mädels kamen gut in die Partie. Der Ball lief super in den eigenen Reihen. Hannah de Jong gab den ersten Torschuss der Partie ab.
Die Gastgeberinnen gingen jedoch nach einem Eckball in der 5. Spielminute mit 1:0 in Führung.
Nach diesem frühen Gegentreffer bekamen die anwesenden Zuschauer nur noch Einbahnstraßenfußball geboten. Unsere Mädels erspielten sich eine nach der anderen Torchance.
Hannah de Jong schlenzte einen Freistoß aus halblinker Position ans Außennetz.
In der nächsten nennenswerten Situation setzte sich Svenja Streller stark durch …

1. MS Heimspiel gegen SV Menden

Am zweiten Spieltag, empfingen wir zu unserem ersten Heimspiel in dieser Saison den Aufsteiger des SV Menden. Anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums, bestritten unsere Jugendmannschaften bereits am Vortag auf der Sportplatzanlage am Hasselholzer Weg, Freundschaftsspiele gegen unsere Freunde aus Lüttich, bei einem großen Familienfest.
Das erste Heimspiel der 1. Frauenmannschaft durfte zur Freude aller Beteiligten wieder im Tivoli Stadion ausgetragen werden. An dieser Stelle möchte ich mich auch für die perfekte Zusammenarbeit im Vorfeld und bei den Verantwortlichen am Spieltag bedanken.
Unsere Mädels kamen perfekt in die Partie und setzten die etwas verunsichert wirkenden Gäste von Beginn an unter Druck. Diese Anfangsoffensive wurde bereits in der 3. Spielminute belohnt und die Tor Musik wurde das erste Mal eingespielt.
Verena Keusgen konnte einen langen Befreiungsschlag der Gäste per Kopf auf Svenja Streller weiterleiten. Sie nahm den Ball gekonnt an, schüttelte Ihr…