Direkt zum Hauptbereich

1. MS : Punktlose Heimfahrt aus Frankfurt

Für unsere Mädels ging es am Sonntag, den 06. Dezember 2015 am Nikolaustag zu der Zweitvertretung des 1.FFC Frankfurt. Mi jeweils 4 Zählern vor dem Spiel hatte man einen direkten Tabellennachbarn vor der Brust.

Das Spiel fing Verhalten an von beiden Seiten, wobei unsere Mädels um Ballbesitz und ein sicheres Aufbau-und Kombinationsspiel bemüht waren.

Ab der 15. Spielminute eröffneten wir das Offensivfeuerwerk. Ein Diagonalball geschlagen von J. Comouth von der halbrechten Seite über die komplette Frankfurter Abwehr hinweg erreichte am zweiten Pfosten unsere Spielerin S. Bemmelen die mit einem Dropkick knapp rechts am Tor vorbei schoss.

In der nächsten Situation haben wir uns wunderbar durch kombiniert und spielten unsere Spielerin S. Tsutsumi am langen Pfosten frei. Der Schuss aufs Tor wurde in allerhöchster Not von der Abwehrspielerin mit dem langen Bein zur Ecke geklärt.

Bereits in der 20. Spielminute kamen wir zur dritten Großchance. M. Beetz brachte eine Flanke von der linken Seite in den Strafraum. Eine Frankrfurter Abwehrspielerin köpfte den Ball aus der Gefahrenzone direkt auf unsere Spielerin S. Zsolt die zentral aus dem Rückraum sofort abzog und um Zentimeter links am Tor vorbei schoss.

Zu diesem Zeitpunkt des Spieles hätte sich keiner auf Frankfurter Seite über eine 1 bzw. 2:0 Führung aus Aachener Sicht beschweren können. Aber leider kommt es wie so oft beim Fußball, wenn du vorne die Chancen nicht nutzt kriegst du hinten einen rein. So auch leider in diesem Spiel.

Mit dem ersten richtigen Torschuss des Spieles erzielte Frankfurt in der 22. Spielminute das 1:0. Aus ca. 25m hielt die Spielerin einfach mal aufs Tor und der Ball pflog geradeaus in den linken oberen Torwinkel.

Unsere Mädels gaben in keiner Phase des Spieles auf, hatten jedoch kurz vor der Halbzeit nochmals Glück nach einem Pfostenschuss im Anschluss einer Frankfurter Ecke. Dies wäre des guten jedoch auch zu viel gewesen. Somit ging man mit einem unglücklichen Rückstand in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit sahen unsere treuen Fans die uns auch in Frankfurt in der Bankenmetropole zahlreich unterstützten das gleiche Bild. Unsere Mädels drückten und waren im Vorwärtsgang.

In der 55. Spielminute eroberte „Speedy“ L. Jendrzejko den Ball stark an der rechten Außenlinie und schickte sofort V. Lottermann steil die Linie hinunter. Die Flache Hereingabe zwischen den 5m und 11m Punkt verpasste unsere heranfliegende S. Tsutsumi um eine kleine Fußspitzenlänge.

Fünf Minuten später in der 60. Spielminute schickte „Speedy“ L. Jendrzejko, S. Bemmelen steil in Richtung des 16ers. Der Schuss aus halbrechter Position wurde abgeblockt und fiel S. Tsutsumi vor die Füße die halb in Rücklage den Ball ans Lattenkreuz manövrierte.

In der 70. Spielminute dann kamen die Frankfurterinnen nochmals gefährlich vors Tors. Den Schuss konnte unsere Keeperin L. Mandt im Tor problemlos entschärfen.

In der 73. Spielminute fiel dann der hochverdiente Ausgleich. Eine Ecke hinein gebracht von J. Comouth kam lang auf M. Möthrath. Sie nahm den Ball am 16er Eck an und legte ihn flach ins Zentrum wo S. Bemmelen genau richtig stand und nur noch den Fuß hinhalten musste und den Ball flach links unten ins Eck bugsierte.

Dann 5. Spielminuten weiter der nächste Nackenschlag für unsere Mädels. In der 78. Spielminute entschied die Schiedsrichterin auf einen sehr zweifelhaften Freistoß für die Gastgeberinnen aus halblinker Position. Der Freistoß wurde hoch vors Tor gebracht und konnte nicht geklärt werden, sodass eine Frankfurter Spielerin problemlos ins Tor einköpfen konnte.

In der 80. Spielminute wurde verletzungsbedingt gewechselt. M. Beetz verließ den Platz und ins Spiel kam S. Bartoschek.

In der Schlussphase des Spieles versuchten wir nochmal alles aber leider blieb der verdiente Lohn aus.

Für uns heißt es nun Mund abwischen und weiter hart arbeiten unter der Woche. Und liebe Schwarz-Gelben Anhänger ich verspreche wir werden uns das Glück zurückerarbeiten und am besten am kommenden Sonntag damit anfangen.

Damit wären wir auch bei der Spieltags Ankündigung für das kommende Heimspiel am Sonntag, den 13. Dezember 2015 um 11 Uhr morgens gegen den SV Weinberg.

Aber ich bitte um Beachtung. Das Spiel findet NICHT auf unserer Anlage am Stadion West statt sondern auf dem Kunstrasenplatz auf dem Parkhausdeck hinterm TIVOLI. Wir hoffen auf einen zahlreichen Anhang. Bringen Sie alle Freunde, Bekannten und Verwandten mit und feuern Sie unsere Mädels bedingungslos an.

Bericht Michael Kaiser
Fotos Anja Bieck

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

1.MS: Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld

Am 3. Spieltag führte uns der Weg nach Ostwestfalen zum Meisterschaftsfavoriten Arminia Bielefeld.
Unsere Mädels kamen gut in die Partie und besaßen auch die erste Torchance der Partie. Laura Jendrzejiko setzte sich über außen schön durch. Ihre Hereingabe fand im Zentrum Fumika Akagi. Ihr Torabschluss wurde in der letzten Sekunde noch zur Ecke geblockt.
Kurz darauf gingen die Gastgebeberinnen mit der ersten Chance im Spiel mit 1:0 in Front. Sie spielten einen technisch starken und schnellen Fußball mit zum Teil langen diagonallen Bällen hinter die Abwehrkette.
Das 2:0 viel in der 17. Spielminute.
Nach 21 gespielten Minuten bekamen wir einen Freistoß am 16er Eck zugesprochen. Fumika Akagi brachte ihn aufs Tor. Die Keeperin konnte den Ball noch parieren. Den Abpraller beförderte Svenja Streller aufs Tor. Auch dort bekamen die Gastgeberinnen noch eine Fußspitze dazwischen.
Zur Halbzeit ging es mit einem 4:0 in die Kabinen. Jacqueline Broux die ihr erstes Spiel bestritt blie…

1.MS: Sieg in Hauenhorst

Am 07. Oktober ging es nach einer spielfreien Woche (das letzte Spiel fiel aufgrund der Abstellungen an den FVM aus) zur Germania nach Hauenhorst.
Der Anstoß der Partie erfolgte bereits um 13 Uhr.
Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start und besaßen nach noch nicht mal einer Zeigerumdrehung den ersten Pfostenschuss in der Partie.
Danach nahmen unsere Mädels das Zepter in die Hand und dominierten die Partie.
In der 7. Spielminute wurde Laura Jendrzejko mit einem genialen Steckpass durch die Schnittstelle frei gespielt. Ihren Torabschluss parierte die Keeperin in höchster Not per Fußabwehr.
Das erlösende 1:0 fiel in der 20. Spielminute nach einer perfekten Kombination. Nina Jahr schickte Svenja Streller auf die Reise. Ihre Hereingabe ins Zentrum spitzelte Laura Jendrzejko mit der Fußspitze an der herauseilenden Keeperin vorbei.
Mit diesem Stand ging es dann auch verdientermaßen in die Umkleidekabinen. An dieser Stelle wünschen wir den zwei schwer verletzten Spieler…

U17 - Kantersieg zum Jahresabschluss!

Kleve. Unsere U17-Juniorinnen gewinnen im letzten Pflichtspiel des Kalenderjahres 2018 klar und deutlich am 11.Spieltag der Regionalliga gegen den SV Bedburg-Hau 1923/27 mit 1:6. Nach einem turbulenten Schlussspurt unserer Alemanninnen mit 10 Punkten aus den letzten vier Spielen und dem damit verbundenen Sprung auf den fünften Tabellenrang kann man sich damit nun mit gutem Gefühl in die Winterpause verabschieden um dann Mitte Februar gegen den MSV Duisburg weiter am Punktekonto zu schrauben.

Was hat man an einem ersten Dezember vor? Wenig, außer unseren Mädels zur Abwechslung mal die Ehre zu erweisen und sich für zwei Stündchen durch die Ruhrpöttchen Autolawinen zu quälen. Ein Traum! Angekommen im beschaulichen Kleve erwartet mich bei angenehmen 10 Grad und leichtem Niederschlag die Sportanlage vom 1.FC Kleve. Ein beschauliches schönes Stadion mit überdachter Haupt- und Gegentribüne und einem kleinen einladenden Vereinsheim. Zu Gast neben unserer Mannschaft und den Gastgeberinnen auch…