Direkt zum Hauptbereich

1.MS: 1 Punkt in Hauenhorst

Am Sonntag, den 15. April 2018 betraten unsere Mädels gemeinsam mit dem Trainer- und Betreuerstab früh morgens den Bus. Die Reise führte uns ins beschauliche und idyllische Münsterland in die Nähe von Rheine genauer gesagt nach Hauenhorst.

Die Gastgeber weihten an diesem Wochenende Ihre neue Tribüne ein und luden Ihre Zuschauer zum kühlen Getränk und leckeren Spezialitäten vom  Grill ein. Diesem Aufruf sind einige 100 Leute gefolgt. Sie bekamen bei traumhaften Fußballwetter ein sehr gutes Spiel unserer in gelb spielenden Mädels zu sehen.

Es war über 90. Minuten ein Duell auf Augenhöhe mit den besseren Einschussmöglichkeiten für unsere Mädels.

Die erste gefährliche Torchance im Spiel bekamen die Zuschauer in der 15. Spielminute zu sehen. Tabea Kirchner spitzelte den Ball nach außen auf Laura Jendrzejko. Sie zog in den gegnerischen 16er und spielte die freistehende Fumika Akagi im Zentrum an. Ihr Torabschluss ging um Zentimeter am rechten Torpfosten vorbei.

In der 43. Spielminute und dementsprechend kurz vor der Halbzeit hatte unser zahlreich mitgereister Anhang den nächsten Torschrei auf den Lippen. Tabea Kirchner fasste sich auf dem nassen kurzgeschnittenen grün ein Herz und zog aus zentraler Position ca. 20 Meter vorm Tor ab. Die Keeperin ließ den Ball nach vorne klatschen. Fumika Akagi erlief sich den Abpraller wartete aber zu lange alleinstehend vor der Keeperin, sodass die Abwehrspielerin noch zur Ecke klären konnte.

Somit pfiff der Unparteiische beim Spielstand von 0:0 pünktlich nach 45. Spielminuten zur Halbzeit. Unverändert kamen unsere Mädels auf das Spielfeld zurück.

Den ersten Wechsel der Partie nahm unser Coach Dietmar Bozek in der 58. Spielminute vor. Fumika Akagi verließ den Platz und für sie kam neu in die Partie Adriane Radtke.

Nach 63. gespielten Minuten hatten wir durch einen weiteren gefährlichen Distanzschuss von Gina Gottschalk die nächste gefährliche Situation. Auch diesen Ball konnte die Keeperin nur nach vorne abklatschen lassen. Leider fehlte dann jedoch ein Abnehmer um diese Torchance zu verwerten.

Kurz drauf wechselten wir dann ein zweites mal. Lynn Eisenbach ging vom Platz dafür kam neu in die Partie Yoshina Taniguchi.

Die Gäste kamen nur einmal gefährlich vor unser Gehäuse. Bereits in der Nachspielzeit kombinierten sich die Gastgeber durch unsere Reihen und fanden eine Abnehmerin im Zentrum. Sie bugsierte den Ball über die Linie, jedoch hob der umsichtige Assistent sofort die Fahne und deutete eine Abseitsstellung an.

Bedanken möchten wir uns auch wieder bei unserem super Anhang. Vielen Dank für diese Unterstützung.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am kommenden Sonntag, den 22. April 2018 gegen Fortuna Köln zu Hause. Über zahlreichen Besuch würden wir uns wie immer freuen.

Aufstellung: Melissa Salman, - Elaine Schmitt, Christina Völpel, Verena Keusgen, Silke Marek, - Lynn Eisenbach (Yoshina Taniguchi), Gina Gottschalk, Tabea Kirchner, Leona Erkens, - Fumika Akagi (Adriane Radtke), Laura Jendrzejko

Bericht M. Kaiser
Fotos A. Bieck



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

1.MS: Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld

Am 3. Spieltag führte uns der Weg nach Ostwestfalen zum Meisterschaftsfavoriten Arminia Bielefeld.
Unsere Mädels kamen gut in die Partie und besaßen auch die erste Torchance der Partie. Laura Jendrzejiko setzte sich über außen schön durch. Ihre Hereingabe fand im Zentrum Fumika Akagi. Ihr Torabschluss wurde in der letzten Sekunde noch zur Ecke geblockt.
Kurz darauf gingen die Gastgebeberinnen mit der ersten Chance im Spiel mit 1:0 in Front. Sie spielten einen technisch starken und schnellen Fußball mit zum Teil langen diagonallen Bällen hinter die Abwehrkette.
Das 2:0 viel in der 17. Spielminute.
Nach 21 gespielten Minuten bekamen wir einen Freistoß am 16er Eck zugesprochen. Fumika Akagi brachte ihn aufs Tor. Die Keeperin konnte den Ball noch parieren. Den Abpraller beförderte Svenja Streller aufs Tor. Auch dort bekamen die Gastgeberinnen noch eine Fußspitze dazwischen.
Zur Halbzeit ging es mit einem 4:0 in die Kabinen. Jacqueline Broux die ihr erstes Spiel bestritt blie…

U 16: Viertelfinale C-Juniorinnen FVM-Pokal gegen Fortuna Köln (Freitag, 20.04.18)

Bei strahlendem Sonnenschein , 28 Grad C auf dem Kunstrasenplatz Hasselholz und guter Stimmung
spielten unsere Mädels gegen die Mädels von Fortuna Köln.

Von vornherein waren unsere Spielerinnen spielbestimmend ( 80 % Ballbesitz übers ganze Spiel), das 1:0 fiel in der 17. Minute durch energischem Einsatz der Stürmerin gegenüber der gegnerischen Torhüterin.

Weitere klare Torchancen konnten leider nicht genutzt werden. Dieses 1:0 reicht auf jeden Fall zum Einzug ins Halbfinale!

Bericht und Fotos: G.M.

1.MS: letzter Heimspieltag - unser Gast GSV 1910 Moers

Am letzten Heimspieltag der Saison 2017/2018 sollte unser Anhang am Ende der Partie allen Grund zur Freude haben. Bei sommerlichen Temperaturen von knapp an die 30 Grad ertönte der Anpfiff des Unparteiischen um kurz nach 15 Uhr.
Im sogenannten wichtigen 6 Punktespiel erwischten die Gäste aus Moers den besseren Start und gingen in der 7. Spielminute mit 0:1 in Front. Nach diesem frühen Nackenschlag lief nicht viel zusammen, sodass das kampfbetonte Spiel sich zumeist in der neutralen Zone abspielte.
Unsere Mädels besaßen zwei nennenswerte Szenen in der ersten Halbzeit. Nach 18. gespielten Minuten setzte sich Laura Jendrzejko stark über die Außenbahn durch und flankte den Ball scharf nach innen. Aufgrund eines Platzfehlers kam unsere Einschuss bereite Adriane Radtke nicht mehr an den Ball.
Nach 36 gespielten Minuten fasste sich unsere Stürmerin Svenja Streller ein Herz und zog aus ca. 30 Metern Torentfernung ab. Ihr Torabschluss klatschte noch auf die Querstange.
Tief durch…